Alles in Bewegung!

Kommentare 0
Blog

Alles war in den letzten Monaten in Bewegung darum auch eine so lange Pause bis zum nächsten Blogeintrag.

Auch bei dem Fotoprojekt das ich schon 2 Jahre im Kopf hatte ist alles in Bewegung.

Bereits letzten Sommer entdeckte ich in einem Waldstück einen mehrer Kubickmeter großen Waldameisenhügel.

Im Umkreis von ca. 20m waren einfach überall Ameisen.

Die ersten Fotoversuche scheiterten weil sie innerhalb weniger Minuten über die Beine bis zum Oberkörper kletterten und zu beißen begannen.

Der zweite Versuch die Beine in mit Wasser gefüllte Kübel als “Wassergraben” gegen die Ameiseninvasion war zwar wenige Wochen bereits hilfreich, aber die Mobilität war schwer eingeschrenkt 😀

So ging auch das Jahr 2016 vorüber und ich konnte nur einmal im Jänner 2017 den Ameisenhaufen bei -15° besichtigen. Da war natürlich alles ruhig, bis auf den Grünspecht der sich in den Haufen grub und somit 50cm unter der wärmenden Schicht Ameisen als Winterfutter zu sich nahm.

2017 im Frühling wollte ich nun endlich den Plan ein Foto zu erstellen wenn eine Waldameisenprinzessin zum Jungfernflug abhebt umsetzten.

Wie es der Zufall wollte war an diesem warmen schwülen Maitag wirklich der ganze Haufen und jede Pflanze im umkreis von einigen Metern mit Ameisen bedekt und dazwischen die zum Start ansetzenden Jungköniginnen.

Aufgrund der Stille in diesem Wald nahm man ein dauerndes Krabbelgeräusch wahr, unglaublich eigentlich!

Das Licht in diesem Wald war äußerst spärlich wodurch mit hohen ISO-Werten mit 300mm Fixbrennbeite mit 1:1 Adapter fotografiert wurde.

Ich bin sehr froh den ersten Schritt bei dieser Serie geschafft zu haben.

Hoffentlich geht es im Herbst und Winter mit der nächsten Serie weiter.

Schreibe einen Kommentar


*